Ihr Gebet

Mit Ängsten und Sorgen nicht allein  Klarissen in Kevelaer beten für Sie


Liebe Besucherin, lieber Besucher,


das Stundengebet prägt den Tagesablauf der Ordensschwestern im Klarissenkloster in Kevelaer. Siebenmal am Tag unterbrechen sie ihre Arbeit, um im Chorgebet zu danken und zu loben.

Die Klarissen leben den Gedanken der Stellvertretung: Für Menschen, die sie nicht persönlich kennen, erbitten sie bei Gott Kraft für ihren Alltag und ihre Lebenssituation.

Auch Ihre Anliegen, liebe Besucherin, lieber Besucher, möchten die Ordensschwestern in Kevelaer mit in ihr Gebet nehmen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sorgen und Nöte, Ihre Bitten und Ihren Dank mitzuteilen. Wöchentlich werden Ihre Gebetsanliegen an die Klostergemeinschaft weitergeleitet.

Ihre
MAGNIFICAT-Redaktion

Die Eingabe des Namens und der E-Mail-Adresse sind freiwillige Angaben. Auch bei Angabe Ihrer E-Mail-Adresse wird diese nicht auf der Internetseite angezeigt. Zu Gebeten, die keinen Namen enthalten, wird automatisch der Hinweis "Anonym" hinzugefügt.
Die Redaktion behält sich vor, Gebetsanliegen zu kürzen oder Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

 

Kontaktformular

Sicherheitscode

* notwendige Informationen

Bitte um Gebet in schweren Anliegen
Sehr geehrte Gemeinschaft,
herzlich bitte ich um Ihr Gebet zum HEILIGEN JOSEPH
für meinen parkinsonkranken Vater
um den ich in großer Sorge bin
sowie um einen Ausweg aus einigen weiteren Nöten,
die mich schwer belasten,
vor allem aber um vertrauensvolle Ergebung in Gottes Heiligsten Willen
denn das ist ja stets das Wichtigste.
Ewiges Vergelts Gott für Ihre Hilfe !
anonym am 08.12.2017
Um Zuversicht
Liebe, ehrwürdige Schwestern von Kevelaer,
ich bitte um Ihr Gebet. Mit 50 Jahren komme ich langsam in die Jahre und blicke schon zurück.
Der Arbeitsalltag und die täglichen Sorgen, die größer werdenden Kinder und die beginnenden Krankheiten fordern viel von mir. Unruhig eilt und hetzt meine Seele durch die Tage, unruhig wird es in meinem Herzen. Ärger, Aufregung, Termine und Pflichten reiben mich auf. Sie lassen mich traurig und depressiv werden. Angst breitet sich aus. Ich bete zu Gott und bitte den Herrn Jesus um Kraft, um Hoffnung. Ich bitte darum, in alldem einen Sinn erkennen zu können.
Ich bitte Sie, liebe Schwestern, um ein Gebet für mich und meine Familie, damit wir alle wieder zu Ruhe kommen können, damit uns die Sorgen des Alltags, der Arbeit und der Schule nicht erdrücken mögen, sondern wir wieder Freude, Zuversicht und Dankbarkeit empfinden können.
Danke und einen schönen Advent.
G.
Guido am 04.12.2017
Arbeitsuche des Verwandten Kurt
Gott zum Gruß liebe ehrwürdige Schwestern, unser Verwandter ist vor etwa drei Jahren arbeitslos. Er befindet sich derzeit beim Arbeitsmarktservice auf Schulungen, hat einiges an Bewerbungen abgeschickt bisher leider keine Aussicht für einen neuen Job.
Liebe Schwestern erbitte um Ihre Gebete für unseren 56jährigen Verwandten Kurt.
Vergelt`s Gott schon im Voraus für Ihre Gebete sagt
Gottfried
Gottfried am 02.12.2017
Bitte um Ihr Gebet
Liebe Schwestern von Kevelaer erbitte um Ihr Gebet für meinen Bekannten (Freund im Glauben) Franz G.
Franz ist ein gläubiger Mann, mit seinen 88 Jahren ist er Gott sei Dank geistig sehr rege.
Wenn etwas nicht gelingt ist seiner Meinung der Teufel im Spiel.
Liebe Schwestern erbitte um Ihre Gebete dass Franz von diesen Gedanken wegkommt.
Auch ich bete für ihn, bei meinem Priesterfreund in Tirol bestelle ich für Franz eine hl.Messe.
Sage im Voraus Vergelts für Ihre Mithilfe.
Pfiat di Gott Ihr Gottfried
Gottfried am 29.11.2017
Liebe Schwestern bedanke mich für Ihr Gebet zu meinen getätigten Anliegen mit einem ehrlichen "Vergelts Gott!"
die Kontrolluntersuchung ist für mich positiv verlaufen.
Ihr ergebener Gottfried
Gottfried am 09.11.2017
Liebe ehrwürdige Schwestern, in großen und so vielfachen Sorgen in der großen Familie und auch im Freundeskreis darf ich Sie innigst um Ihre kostbare Gebetshilfe bitten. Bitte, schließen Sie uns alle in Ihre kostbaren Gebete ein - wir brauchen es so sehr. Bitte, beten Sie ganz besonders auch für Leopold, der schon alt, bald operiert werden muss. Er war schon viele Jahrzehnte nicht bei den Sakramenten und ist auch gar nicht zugänglich. Auch sonst gibt es viel Unheiles, bitte, bitte helfen Sie uns, damit auch niemand verlorengeht. Schließen Sie bitte auch unsere Verstorbenen ein - ich bin ihnen unendlich dankbar und bitte, dass der ganze HImmel Ihnen alles überreich vergelten möge.
Ein besonders notwendiges Gebetsanliegen hat auch Wolfgang in einer sehr verfahrene Wohnungsangelegenheit - er ist da
durch Betrügerinnen in großer Bedrängnis - morgen sollte sich auch wenigstens ein Teil dieser Sorge auflösen können - es wird insgesamt noch dauern. Für alles, liebe ehrwürdige Schwestern, ein ganz herzliches und ewiges vergelt´s Gott.
Eine K. am 24.10.2017
Gott zum Gruß liebe Schwestern von Kevelaer bitte um Ihr Gebet dass die nächste Kontroll Coloskopie am 7.November für mich wieder günstig ausgeht. Vergelts Gott für Ihre Gebetsunterstützung.
Ihr Gottfried
Gottfried am 21.10.2017
Back to Top
Parse Time: 0.165s