Ihr Gebet

Mit Ängsten und Sorgen nicht allein  Klarissen in Kevelaer beten für Sie


Liebe Besucherin, lieber Besucher,


das Stundengebet prägt den Tagesablauf der Ordensschwestern im Klarissenkloster in Kevelaer. Siebenmal am Tag unterbrechen sie ihre Arbeit, um im Chorgebet zu danken und zu loben.

Die Klarissen leben den Gedanken der Stellvertretung: Für Menschen, die sie nicht persönlich kennen, erbitten sie bei Gott Kraft für ihren Alltag und ihre Lebenssituation.

Auch Ihre Anliegen, liebe Besucherin, lieber Besucher, möchten die Ordensschwestern in Kevelaer mit in ihr Gebet nehmen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sorgen und Nöte, Ihre Bitten und Ihren Dank mitzuteilen. Wöchentlich werden Ihre Gebetsanliegen an die Klostergemeinschaft weitergeleitet.

Ihre
MAGNIFICAT-Redaktion

Die Eingabe des Namens und der E-Mail-Adresse sind freiwillige Angaben. Auch bei Angabe Ihrer E-Mail-Adresse wird diese nicht auf der Internetseite angezeigt. Zu Gebeten, die keinen Namen enthalten, wird automatisch der Hinweis "Anonym" hinzugefügt.
Die Redaktion behält sich vor, Gebetsanliegen zu kürzen oder Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

 

Kontaktformular

Sicherheitscode

* notwendige Informationen

Gib mir Kraft und Mut oh mein Gott, wieder in den Schoß der Kirche zu gelangen. Meine Schuld vor Dir und den Menschen ist so groß. Kann ich denn Vergebung und Verzeihung erlangen? Meine Zweifel und Ängste sind so groß. Ich bitte Euch, Schwestern und Brüder, betet für mich armen Sünder.
S am 26.10.2006
Herr, du hast mir gezeigt, dass meine Krankheit ein Weg auf den Gipfel zu ist, an dessen Ende dein Kreuz zum Tor in deine himmlische Heimat steht. Der Weg wird immer beschwerlicher, die Sicht aber immer klarer. Bitte stehe mir bei wenn auch für mich Ölbergstunden gekommen sind. Und schicke mir einen Menschen der mich ein Stück begleiten kann. Mit dem Blick auf das Gipfelkreuz wird meine Seele froh. Ich danke dir Herr Amen
Monika T. am 01.10.2006
Vielleicht stehen wir vor dem gleichen Scherbenhaufen, vielleicht vor ähnlich verschlossenen Türen... Vielleicht beten und hoffen wir gemeinsam...
Ch. am 16.09.2006
was sagt man wenn man das alte behütete Leben verloren hat und sich kein neues auf tut. keine Suche wird mir helfen aber vielleicht eure Mithilfe im gebet. Ich Danke euch im vorraus. Gott segne euch Jenna!
Jenna am 16.09.2006
Mein Gott, wenn Lebenskonzepte zusammenbrechen, dann stimmt auf einmal alles nicht mehr. Der Alltag ist durchwebt von Zweifeln, der Mensch in Hoffnungslosigkeit und Trauer. In dieser Situation bitte ich Dich, mein Gott: 'Gib mir den Mut, gebaute Zelte wieder abzubrechen, wenn Du mich weitergehen heißt, Unbehaustheit zuzulassen, bis neue Räume sich auftun.' (S. Naegeli)
Ch. am 15.09.2006
Ich bitte um Gebet - habe Probleme auf der Arbeit. Eine Kollegin versucht, ihre Arbeit auf mich abzuwälzen und meint ständig, irgendwie übergriffig mein Gebiet umorganisieren zu müssen. Ich bitte um Gebet für mehr Durchsetzungsfähigkeit und die Fähigkeit, ihr deutliche Grenzen setzen zu können, ohne total aggressiv zu werden. Allen Betern meinen ganz besonderen Dank!!!
Anonym am 24.08.2006
Liebe Schwester Doris. Ich bete mit Dir und bitte unseren gnädigen und barmherzigen Gott, Dir und Deinem Freund mit dem Heiligen Geist beizustehen und Euch Kraft zu geben. In herzlicher Verbundenheit, Dein Mitbruder Uli - johannes martin ofs
Johannes Martin O. am 23.08.2006
Back to Top
Parse Time: 0.169s