Ihr Gebet

Mit Ängsten und Sorgen nicht allein  Klarissen in Kevelaer beten für Sie


Liebe Besucherin, lieber Besucher,


das Stundengebet prägt den Tagesablauf der Ordensschwestern im Klarissenkloster in Kevelaer. Siebenmal am Tag unterbrechen sie ihre Arbeit, um im Chorgebet zu danken und zu loben.

Die Klarissen leben den Gedanken der Stellvertretung: Für Menschen, die sie nicht persönlich kennen, erbitten sie bei Gott Kraft für ihren Alltag und ihre Lebenssituation.

Auch Ihre Anliegen, liebe Besucherin, lieber Besucher, möchten die Ordensschwestern in Kevelaer mit in ihr Gebet nehmen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sorgen und Nöte, Ihre Bitten und Ihren Dank mitzuteilen. Wöchentlich werden Ihre Gebetsanliegen an die Klostergemeinschaft weitergeleitet.

Ihre
MAGNIFICAT-Redaktion

Die Eingabe des Namens und der E-Mail-Adresse sind freiwillige Angaben. Auch bei Angabe Ihrer E-Mail-Adresse wird diese nicht auf der Internetseite angezeigt. Zu Gebeten, die keinen Namen enthalten, wird automatisch der Hinweis "Anonym" hinzugefügt.
Die Redaktion behält sich vor, Gebetsanliegen zu kürzen oder Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

 

Kontaktformular

Sicherheitscode

* notwendige Informationen

liebe ehrwürdige schwestern, vor zwei wochen hab ich ihnen hier geschrieben und sie um ihre geistige und mentale unterstützung gebeten. ich danke für die aufnahme meiner probleme in ihr tägliches gebet. es waren zwei sehr schlimme wochen, aber trotzdem habe ich gemerkt, ich bin nicht alleine! mein problem scheint sich zum guten zu wenden. noch einmal vielen herzlichen dank für ihre hilfe im gebet. wer glaubt ist nicht allein! ein gesundes und glückliches 2008 andreas
andreas am 10.01.2008
liebe ehrwürdige und von gott gesegnete schwestern.. ich habe im jahr 2000 zu gott gefunden durch seine gnade bin ich christ geworden, ich habe auch die bibelschule besucht...es war für mich eine wundervolle, friedvolle und gnadenreiche zeit..ich denke immer daran, und danke jesus christus das er mich dort hingeführt hat!!!aber seid einiger zeit, ist mein leben wieder in den alten trot verfallen...es ist ein leben das ich verabscheue und ich hasse mich deswegen..sprich; alkohol, pornography, untreue, glücksspiel usw.. all das was ich vor der gnade gottes auch gemacht habe..ich will aber wieder ein reines und aufrichtiges leben in gott unseren Herrn und erlöser führen...darum bitte ich sie inständig das sie mich im gebet zu unseren gott bringen..damit ich wieder seine liebe spühren darf...ich danke ihnen im vorhinaus...und wenn ich wieder meine kraft im herrn gefunden habe..werde ich euch in meine gebete einschliessen..ich wünsche euch reichlichen GOTTES segen,in allem was ihr tun werdet...danke,danke und nochmals danke!!!! bernhard..
Bernhard am 10.01.2008
liebe ehrwürdige und von gott gesegnete schwestern.. ich habe im jahr 2000 zu gott gefunden durch seine gnade bin ich christ geworden, ich habe auch die bibelschule besucht...es war für mich eine wundervolle, friedvolle und gnadenreiche zeit..ich denke immer daran, und danke jesus christus das er mich dort hingeführt hat!!!aber seid einiger zeit, ist mein leben wieder in den alten trot verfallen...es ist ein leben das ich verabscheue und ich hasse mich deswegen..sprich; alkohol, pornography, untreue, glücksspiel usw.. all das was ich vor der gnade gottes auch gemacht habe..ich will aber wieder ein reines und aufrichtiges leben in gott unseren Herrn und erlöser führen...darum bitte ich sie inständig das sie mich im gebet zu unseren gott bringen..damit ich wieder seine liebe spühren darf...ich danke ihnen im vorhinaus...und wenn ich wieder meine kraft im herrn gefunden habe..werde ich euch in meine gebete einschliessen..ich wünsche euch reichlichen GOTTES segen,in allem was ihr tun werdet...danke,danke und nochmals danke!!!! bernhard..
Bernhard am 10.01.2008
Hallo! Ich hatte Gott im letzten Jahr um Hilfe angefleht, es ging einfach nichts mehr weiter, um Probleme auf der Arbeit und mit einigen Menschen und ich habe auf Psalm 91 gesetzt, dass der Herr uns aus der Not herausreißen und zu Ehren bringen will. Dann lernte ich durch einen Freund ein Mädchen kennen und habe mich total verliebt. Alles schien endlich gut zu werden. Zu dem Zeitpunkt, als sie mich fragte, was der Sinn des Lebens ist und ich ihr beim nächsten Treffen von Gott erzählen wollte, machte sie Schluss, weil sie mit sich selbst nicht klar komme, im Moment mit niemandem zusammen sein wolle, nicht wisse, ob sie jemanden lieben könne usw. Kann Gott nicht einfach alles in Ordnung bringen? Kann er nicht das, wenn er etwas (hoffe ich zumindest) angefangen hat, zu Ende bringen? Vielen Dank für Ihr Gebet
Stefan am 10.01.2008
Liebe Schwestern ! Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes neues Jahr 2008 und bin dankbar, dass Sie für andere Menschen und deren Anliegen beten. Als verheirateter Vater zweier kleiner Kinder hatte ich mich vor drei Jahren in eine andere Frau verliebt. Die Liebe und die Sehnsucht nach dieser anderen Frau ist so enorm groß und intensiv; sie verwundet mich im Innersten und hält mich davon ab, wieder näher zu meiner Ehefrau und meinen Kindern zu finden. Diese Sehnsucht hört auch nicht auf, obwohl ich zu der anderen Frau seit eineinhalb Jahren keinen Kontakt mehr habe. Vielleicht könnten Sie dafür beten, dass Gott mir den rechten Weg zeigen möge, dass es mir gelingt, diese Sehnsucht zu überwinden, jene andere Frau zu vergessen und die Liebe zu meiner Familie wieder zurückfinden könnte. Aus tiefem Herzen danke ich Ihnen und wünsche Ihnen Gottes Segen.
Guido am 01.01.2008
liebe ehrwürdige schwestern, ich habe gestern etwas sehr unvernünftiges getan, was momentan mein leben ziemlich aus den bahnen wirft. bitte helfen sie mir mit ihrem gebet, dass alles gut ausgeht! ich bitte so sehr darum und bedanke mich schon jetzt für ihre unterstützung bei gott unserem herren. vergelts gott
andreas am 28.12.2007
guten tag, als erstes bedanke ich mich von herzen dafuer, dass ich wissen kann, ich bin nicht alleine. meine bitte besteht darin, dass ich ein neuer ruhiger wohnraum suchen muss, auf ende maerz 2008 werde ich ausziehen muessen. bis anhin konnte ich nicht recht suchen, denn ich habe gerade heute gekuendigt. ich wuensche mir einen ruhigen, friedvollen wohnraum, da ich nervlich und koerperlich geschwaecht bin. seit 1989 bin ich von der IV unterstuetzt. ich war ueber 18 jahre in einer sekte und als ich innerlich den ruf erhielt, dort nie mehr hinzugehen, war alles in meinem leben nur noch verwirrung. ich fand keinen weg mehr zum gebet, denn alles was spirituell mich weiterbringen konnte, erinnerte mich an meinen frueheren indischen lehrer. das schmerzlichste ueberhaupt, ist mit mir geschehen - den weg zu gott war mir versperrt. ich ging damals diesen weg, weil ich mich nicht entschliessen konnte in ein kloster einzutreten, am liebsten haette ich es therese von lisieux gleichgetan und nur fuer gott gelebt. doch irgendetwas sagte mir, bleibe ausserhalb der klostermauern und es wird fuer dich besser sein. und nun geschah das. ich habe mich gaenzlich verirrt und bin voellig fehlgeleitet worden. dieser meister legte sehr viel wert auf sich selbst, auf sein ansehen, seine erfolge, sein geld.er sagte doch immer es sein fuer gott, den allerhoechsten. ich war damals erst 16 jahre alt und dachte mir, ein so grosser meister ist bestimmt ueber den irdischen regeln erhaben, dinge die ich falsch empfand, legte ich mir gedanklich zurecht und meinte an allem selbst schuld zu sein, er der meister wisse schon was er tue und ich sei eben noch nicht weit genug ihn zu verstehen. so ueberkam ich zweifel und lernte seinen pflichten zu gehorchen, bedingungslos und ohne unterlass. ich dachte mir gott ist mein ziel, so werde ich nicht fehlgeleitet werden, doch meine unwissenheit konnte mich nicht beschuetzen, ich habe nun durch diese tragoedie, mein alles, meine herzensangelegenheit, mein leben fast verloren. - ich beginne nun langsam, sehr verletzlich, den weg wieder zu laufen, meine schritte zu gott sind unsicher, doch voller sehnsucht und traenen. da Ihr mir durch Eure gebete einen unglaublich, wunderbaren schutz zu zusenden gewillt seid, bitte ich Euch mich nicht zu vergessen. leider habe ich in all den jahren nach meiner sekten-erfahrung, keine innere und auch keine auessere ruhe mehr finden koennen. es ist fuer mich von grosser wichtigkeit, in einer stillen und geschuetzten umgebung, in einer wohnung zu leben, die mir kraft und stille stunden bietet. einen liebenswerten vermieter, der meine IV situation versteht und mich deswegen nicht ausschliesst. leider habe ich angst davor, in diesen ersten schritten auf dem weg zu gott, angriffen nicht stark genug gegenueber zu treten koennen. diese welt ist oft eine zu grosse herausforderung fuer mich. diese meine wuensche sind weltlicher natur, doch als ich diese internet seite fand, weil ich mich ueber gebete informieren wollte, empfand ich vertrauen in Euch und wollte sogleich meine geschichte und mein anliegen erzaehlen, um Euren schutz zu erhalten. voller hoffnung und freude bedanke ich mich bei Euch, Ihr von gnade gepraegten dienerinnen gottes...danke silya
silya am 27.12.2007
Back to Top
Parse Time: 0.125s