Ihr Gebet

Mit Ängsten und Sorgen nicht allein  Klarissen in Kevelaer beten für Sie

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,


das Stundengebet prägt den Tagesablauf der Ordensschwestern im Klarissenkloster in Kevelaer. Siebenmal am Tag unterbrechen sie ihre Arbeit, um im Chorgebet zu danken und zu loben.

Die Klarissen leben den Gedanken der Stellvertretung: Für Menschen, die sie nicht persönlich kennen, erbitten sie bei Gott Kraft für ihren Alltag und ihre Lebenssituation.

Auch Ihre Anliegen, liebe Besucherin, lieber Besucher, möchten die Ordensschwestern in Kevelaer mit in ihr Gebet nehmen.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sorgen und Nöte, Ihre Bitten und Ihren Dank mitzuteilen. Wöchentlich werden Ihre Gebetsanliegen an die Klostergemeinschaft weitergeleitet.

Ihre
MAGNIFICAT-Redaktion

Die Eingabe des Namens und der E-Mail-Adresse sind freiwillige Angaben. Auch bei Angabe Ihrer E-Mail-Adresse wird diese nicht auf der Internetseite angezeigt. Zu Gebeten, die keinen Namen enthalten, wird automatisch der Hinweis "Anonym" hinzugefügt.
Die Redaktion behält sich vor, Gebetsanliegen zu kürzen oder Einträge ohne Angabe von Gründen zu löschen.

 

Kontaktformular

Sicherheitscode

* notwendige Informationen

Liebe Schwestern, bitte betet für mich bei Gott um Verzeihung, daß ich von diesem bösen Wunsch ablasse und zur Liebe finde. Bittet bitte um Erlösung meiner egoistischen Seele, daß ich Liebe und Kraft empfinde und eigene Schritte vertrauensvoll und mit Liebe und Verantworetung gehen kann. Ich muß dienen können, Herr ich danke Dir, befreie mich von dem bösen Geist und schenke mir ein menschenwürdiges Dasein und Seelenleben!!! Bitte, bitte, Gott, mein Kopf ist voller Schuldgefühle und kindlicher Gedanken. Wie soll ich mich mit 53 jahren als Frau endlich finden. ich schlafe den ganzen Tag und komme nicht in die Liebe wie eine normale Frau. Herr, gib mir doch bitte ein sauberes Herz und erlöse mich von dem ganzen Schmutz. Laß mich deine Welt positiv sehen und menschenfreundlich und hilfsbereit denken und handeln. Schenke mir den Sinn für die Realität und nimm mir weg die Abscheu. Mein Privatleben ist keines , Herr, , hilf bitte, erwecke mich und mein Herz und schenke mir gute Wünsche und Ziele und einen klaren Blick. laß meine Eltern meine Gesundung erleben, bitte.
Monika S. am 16.06.2008
Liebe Schwestern! Seit der Geburt meiner Tochter plagen mich öfters am Tag Panikattacken. Ich habe große Angst zu sterben und möchte doch so gerne noch für meine Familie da sein (4 Kinder, das jüngste 3 Monate). Bitte beten Sie für mich, daß diese Angst wieder vergeht. Vergelt's Gott und Danke! Verena aus Gutenstein
Verena am 15.06.2008
Verehrte Schwestern, betet durch Christus zum Herrn für die Befreiung unserer Arbeitsplätze von Menschenverachtung, Lieblosigkeit und Bedrückung. Möge der heilige Geist allen Mitarbeitern und Leitern zuteil werden und das gegenseitige Scheitern in Schändlichkeit abwenden. Wir benötigen dringend eure Fürbitte, denn unser Bemühen ist schwach. Möge der Herr uns beistehen. Danke. Amen.
Christoph B. am 11.06.2008
Vater, ich verstehe nicht, warum mein Mann mich nach so vielen Jahren einfach verlassen hat. Bitte hilf mir, meinen inneren Frieden zu finden und zu vergeben. Danke. Amen
Monika S. am 08.06.2008
Liebe Schwestern, ich bitte Euch, betet für die Genesung meines Vaters, meiner Tante und aller Erkankten. Vergelts Gott
Wolfgang am 26.05.2008
Liebe Schwestern. Bitte beten Sie für mich um befreiung meiner großen finanziellen Not und meinen vielen Schulden,den ich weis alleine nicht mehr weiter,desweiteren bitte ich Sie für mich und meine Lebensgefährtin Anne um Übernahme und 2 feste Arbeitsplätze die wir so dringend benötigen. Herzliches Vergelts Gott
Erich M. am 26.05.2008
Liebe Schwestern, ich bitte Sie für uns zu beten und Fürsprache zu suchen, damit unser Kinderwunsch nicht nur ein Wunsch bleibt. Ich bitte den lieben Gott um gesunde Kinder. Wir hoffen, dass wir nicht mehr lange auf unser erstes Baby warten müssen. Heilige Maria bitte für uns bei Jesus deinem Sohne. Amen.
Christine am 25.05.2008
Back to Top